Garten, Haus

Infos zum Terrassenbau

Zu einem schönen Eigenheim und einem schönen Garten gehört eine optimal aussehende Terrasse. Wollen Sie eine schöne Terrasse im Garten haben, sollten Sie sich beim Vorhaben der castle-park-806854_640Gartenterrasse einige Gedanken machen. Man kann eine Gartenterrasse sehr verschieden nutzen.

Die Terrasse anlegen – so klappt es

Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. So beispielsweise als Erholungsort, aber auch für Familienfeiern oder für das Familienleben. Beachten Sie bei der Terrassenplanung also genau den Verwendungszweck. Sind beispielsweise Kinder in der Familie, so kann die Terrasse auch als Spieloase genutzt werden. Behalten Sie also den Verwendungszweck im Kopf, denn dieser ist bei der geplanten Ausstattung besonders wichtig.

Die Terrassenausrichtung ist bereits im Vorfeld festgelegt, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Bedenken Sie bei der Bauplanung, dass die Veranda am besten direkt am Haus liegt um kurze Wege ins Hausinnere zu ermöglichen. Außerdem sollten Sie darüber nachdenken,ob Ihre Terrasse erhöht werden soll oder ebenerdig werden soll. Wir würden Ihnen eine Terrasse empfehlen die ebenerdig ist. Damit erhalten Sie den Vorteil einer stetigen leichten Nutzung.

Beachten Sie die passenden Größenverhältnisse der geplanten Veranda. Spätere Terrassenänderungen sind nur umständlich umzusetzen.

Die Ausrichtung, der Belag und der Sichtschutz

Die Ausstattung der Veranda ist mit viel Überlegung zu wählen. Wenn es möglich ist, sollte die ideale Ausrichtung nach Südwesten stattfinden. Die südwestliche Terrassenausrichtung lässt Sie die Sonne zur Mittagszeit und in den Abendstunden genießen. Sollten Sie nur eine nördliche Ausrichtung möglich sein, dann empfiehlt es sich die Veranda etwas vom Haus abseits zu bauen. Die Sonneneinstrahlung kann somit trotzdem gewährleistet werden.

Bei der Bodenbelagauswahl, sollten Sie nicht nur auf die Erscheinung achten. Benutzen Sie einen Terrassenbelag der robust ist und ohne großen Aufwand zu putzen ist. Wir empfehlen Ihnen für ein angenehmens Gefühl das Holzmaterial. Beachten Sie außerdem, dass unbedingt ein Gefälle von 2 Prozent verbaut werden muss. Damit läuft das Regenwasser auf der Terrasse ab und kann keine Schäden anrichten .Zusätzlich raten wir Ihnen zur Planung eines Sichtschutzes. Nutzen Sie dafür entweder Hecken oder Sichtschutzwände.

Optimale Formen einer Veranda

Bei der Form haben sich zwei Grundformen bewährt. Möchte man eine besonders niedliche Terrasse haben kann die runde Form zum Einsatz kommen. Benötigen Sie viel Platz, dann nutzen Sie eine viereckige Terrassenform.Denken Sie an die optische Erscheinung der Terrasse.